Energiewende neu denken: Die Preislüge

Die Forderung „Mehr Geld für den Klimaschutz“ basiert auf der Preislüge. Wir benötigen aber mehr Motivation, Kredit und Möglichkeit für eine echte wirksame Energiewende.

Energiewende neu denken: Die Preislüge
Die Forderung „Mehr Geld für den Klimaschutz“ basiert auf der Preislüge. Wir benötigen aber mehr Motivation, Kredit und Möglichkeit für eine echte wirksame Energiewende.

  Download Energiewende neu denken PDF


Die Forderung „Mehr Geld für den Klimaschutz“ basiert auf der Preislüge. Wir benötigen aber mehr Motivation, Kredit und Möglichkeit für eine echte wirksame Energiewende.

Wir hatten in den letzten 2 Jahrhunderten mehrere große technische Revolutionen, von denen jede unseren Lebensstandard verbessert hat. Die Eisenbahn, vom Telegraph bis zum Internet, das Stromnetz, der Computer, vom mobilen Telefon bis zum Smartphone. Aber jetzt möchte man uns auf einmal die nötige Energiewende mit „Das wird sehr teuer, wir brauchen mehr Geld für den Klimaschutz“ einreden.

Dann kommen noch „Sparen Einschränken Verzichten“ Predigten vom sinkenden Lebensstandard. Mit der Preislüge wird seit Jahrzehnten wirksamer Klimaschutz aufgehalten.

00:25 Erhöhung des Lebensstandards durch technische Revolutionen
00:48 Kann es eine Energiewende mit sinkendem Lebensstandard geben?
01:18 Unterschiedliche Markttypen und Reaktionen auf mehr Nachfrage
03:00 Der Ölmarkt von aufstrebender Industrie bis limitierter Markt
06:15 Die Photovoltaikindustrie, ständig sinken die Preise
07:04 Warum meine Preisprognose 2013 für 100% erneuerbare Energie falsch war
08:48 Es liegt nicht am Geld, sondern Motivation, Kredit und Möglichkeit
09:09 Wie der Staat mit Steuern motiviert
10:04 Staatliche Kreditgarantien für wertvolle Investitionen
11:28 Möglichkeit schaffen durch Flächenwidmung KSÜH
12:20 Energiewende neu denken
13:13 KSÜH Häuser als Rückgrat einer echten Energiewende
14:49 Nebeneffekt 1: Wohnen wird billiger
16:07 Nebeneffekt 2: BGE ermöglichen
17:22 Nebeneffekt 3: Reform der Lebensmittelproduktion mit Vertical Farming Aeroponic
19:34 Ende mit Musik

Musik: Andy Mangele

GEMINI next Generation - Energie + Nahrung + Wohnkomfort GEMINI next Generation - Energie + Nahrung + Wohnkomfort
Was darf Wohnen kosten? Wo kann man bauen? Wie viel Energie soll ein Haus erzeugen? Wie viel Baumaterial ist nötig? GEMINI n.G. sucht völlig neue Antworten auf diese Fragen.


Vorgeschichte zum GEMINI next Generation Projekt
Es begann Herbst 1991 mit dem GEMINI bewohnbaren Sonnenkraftwerk, 2011 mit der Initiative Solares Bauland und 2018 mit GEMINI 66 - wir bauen unser Haus selbst.


Wo können und sollen GEMINI next Generation gebaut werden? Wo können und sollen GEMINI next Generation gebaut werden?
Bestehende Grundstücke besser ausnützen und dort bauen, wo konventionelle Häuser nicht können oder dürfen ist eine wichtige Zielsetzung des GEMINI next Generation Projekts.


Wie viel Energie soll ein Haus erzeugen?
So viel wie nur irgendwie möglich! Weil wir müssen raus aus Öl, Kohle, Biosprit, Erdgas und Uran. Möglichst viel sollen unsere Häuser dazu beitragen.


Projekt GEMINI next Generation 2019 Projekt GEMINI next Generation 2019
Sicherheit, Werkshalle nahe Bleiburg, Jordanien Studie, Flyer für Vorträge 2020, Radfahrer vs Pendler, Presseaussendung Dezember,



Projekt GEMINI next Generation 2020 Projekt GEMINI next Generation 2020
ORF Salzburg, Informationsaben, Video, Nein Danke!, Landshut, Nahrung, Stromverteilnetz 2.0, EE entfesselt, Aus der Fabrik,



Projekt GEMINI next Generation 2021
Die Wärmepumpen sind angekommen, Städte neu denken, LiFePo4 angekommen, Somme/Winter,





  Projekt GEMINI next Generation 2021


Die Wärmepumpen sind angekommen, Städte neu denken, LiFePo4 angekommen, Somme/Winter,

Die Wärmepumpen sind angekommen Die Wärmepumpen sind angekommen
Am 16. Dezember 2020 bezahlt, am 27. Jänner kam das Schiff im Slowenischen Hafen Koper an. Am 19. Februar konnten die 3 Wärmepumpen bei einer Spedition nahe Salzburg abgeholt werden.


Städte neu denken: neuer Baustandard KlimaSchutzÜberlegenheitsHaus Städte neu denken: neuer Baustandard KlimaSchutzÜberlegenheitsHaus
Die grüne Bundestagsfraktion veranstaltet am 19. März 2021 die Online-Konferenz „Städte neu denken“. Wir sind bei der virtuellen Ausstellung dabei: Neuer Baustandard KSÜH.


Die LiFePo4 Akkus sind angekommen Die LiFePo4 Akkus sind angekommen
Mitte Dezember bestellt, am 19. März angekommen. Geringe Kosten zum Stromspeichern sind ein entscheidender Faktor für eine echte Energiewende.


Sommer / Winter Ausgleich von Solarstrom - Saisonspeicher Sommer / Winter Ausgleich von Solarstrom - Saisonspeicher
Verschiedene Ansätze für den Sommer/Winterausgleich im Vergleich. Sieben verschiedene Orte, von Oslo bis Kairo, werden auf Saisonausgleich untersucht.




Kontext Beschreibung:  GEMINI next Generation Plusenergie Klimaschutz Klimaschutzübelegenheit Haus Plusenergiehaus Klimaschutzhaus Klimaschutzübelegenheitshaus Standard Plusenergiestandard Klimaschutzstandard Klimaschutzübelegenheitsstandard